Bannerbild | zur StartseiteRietschleuse | zur StartseiteBei der Arbeit | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

USP-076 Instandsetzung "Rietschleuse" bei Karow

Die "Rietschleuse" ist ein Wehr mit Fischpass im Karower Hauptgraben. Sie befindet sich zwischen der Ortschaft Karow und dem Königsroder Hof. Die Rietschleuse hat ein Einzugsgebiet von ca. 3745 ha. im Gebiet des Fiener Bruchs. Über sie werden die3 Hauptgewässer Karower Hauptgraben, Kietzer Bach und der Hagenbach abgeleitet. Hinzu kommen noch 40% aus ca. 10.300 ha des Einzugsgebietes Tucheim-Parchener-Bach, aus dem der Kietzer Bach abgeleitet wird. Die drei Hauptgewässer des Tucheim-Parchener-Baches sind die Gloine, der Dreibach und der Ringelsdorfer Bach.  


Die Wiederherstellung der Regulierbarkeit der Rietschleuse ist insofern wichtig zur Sicherung des Moorkörpers Fiener Bruch, zur Sicherung des Trappenschutzgebietes und zur Sicherstellung des Wanderns von Makrozoobenthos. Weiterhin war die Instandsetzung des Fischpasses wichtig, so dass wieder ein Fischaufstieg bzw. -abstieg möglich ist.