top of page

 Unterhaltungsverband "Stremme / Fiener Bruch" 

 Maßnahmen für die Wasserrahmenrichtlinie 

Im Jahr 2011 hat der Unterhaltungsverband "Stremme / Fiener Bruch" begonnen 5 Maßnahmen für die
Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) umzusetzen. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgte bis ins Jahr 2012. Durch die Maßnahmen soll die ökologische Durchgängigkeit im Gloine Bach geschaffen werden. Es handelt sich dabei um folgende Maßnahmen: 

1. Umbau Gloinedurchlass bei Magdeburgerforth nördlich der A2 
 
2. Umbau Sohlabsturz Gloine bei alter Papiermühle und Einbindung eines Altarms 

3. Umbau Gloinedurchlass bei Magdeburgerforth südlich der A2 

4. Umbau Stauanlage Gloine bei Magdeburgerforth zur Sohlgleite 

5. Umbau Sohlgleite in der Gloine bei Dörnitz

Ab 2020 wollte der Unterhaltungsverband "Stremme/Fiener Bruch" 3 weitere Maßnahmen durch die WRRL umsetzen. Diese wurden jedoch wieder abgebrochen.

Die Maßnahmen sind:

6. Verbesserung der Wasserqualität und Umbau von Durchlässen des Parchauer Sees,

7. Umbau Verteilerbauwerk am Beginn des Torfschifffahrtskanal und Schaffung der örtlichen Durchgängigkeit,

8. Anbindung des Zernausees bei Mützel.

Ab 2021 nimmt der Unterhaltungsverband "Stremme/Fiener Bruch" mit folgender Maßnahme teil:

9. Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Wasserqualität des Parchauer Sees.

Seit 2022 kamen folgende Maßnahmen hinzu:

10. Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit an der Stauanlage Dreibachen (LP 1-8)

11. Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit bei Stat. 25+38 und Stat. 57+43 sowie die Entwicklung des Gewässerverlaufes im Bereich von Stat. 0+00 bis Stat. 8+00 des Gladauer Bachs (LP 1-4)

12. Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit bei Stat. 65+15 des Gladauer Bachs (LP 1-4)


 

ELER_signetpaar_rgb.jpg
bottom of page