top of page

 Gewässerschauen/Verbandsschau 

Das Verbandsgebiet des Unterhaltungsverbandes "Stremme / Fiener Bruch" ist in 8 Schaubezirke unterteilt. 

Die Gewässerschau ist in der Satzung des Unterhaltungsverbandes "Stremme / Fiener Bruch" im § 5 verankert.

Der §
5 sagt
folgendes aus: 

(1) Die Verbandsanlagen sind mindestens einmal im Jahr zu schauen. Bei der Schau ist der Zustand der Anlagen festzustellen, insbesondere ob sie ordnungsgemäß unterhalten und nicht unbefugt benutzt werden. 

(2) Der Ausschuss kann das Verbandsgebiet in Schaubezirke einteilen. Er beruft für jeden Schaubezirk mindestens drei Schaubeauftragte, davon mindestens ein praktizierender Landwirt. Schauführer ist der Geschäftsführer oder ein vom Vorstand bestimmter Vertreter

(3) Der Verband macht Ort und Zeit der Schau rechtzeitig nach § 33 bekannt und lädt die Schaubeauftragten, die Aufsichtsbehörde und sonstige Beteiligte, insbesondere technische und landwirtschaftliche Fachbehörden mit einer Frist von 2 Wochen zur Verbandsschau ein. Die Mitglieder des Verbandes sind berechtigt, an der Schau teilzunehmen.

(4) Der Schauführer zeichnet den Verlauf und das Ergebnis der Schau schriftlich auf und gibt den Schaubeauftragten Gelegenheit zur Äußerung. Das Schauprotokoll ist der zuständigen Wasserbehörde, den Verbandsmitgliedern und den Berufenen binnen sechs Wochen nach Beendigung des Schautermins zuzuteilen. Der Vorstand lässt die Mängel abstellen, er sammelt die Aufzeichnungen im Schaubauch und vermerkt in ihm die Abstellung der Mängel.

bottom of page